Dr. med. Wolfgang Ohndorf
Dr. med. Martin Gierenz
Fachärzte für Nuklearmedizin und Radiologie

Wolfgang Schmitz
Dr. med. Gudrun Manshausen
Fachärzte für diagnostische Radiologie

Gemeinschaftspraxis für Radiologie und Nuklearmedizin - Titelbild
Unsere Sprechzeiten:
Mo-Fr von 8:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Tel.: 0221 - 9257500

Offene Kernspintomographie

Die Offene Kernspintomographie ist besonders geeignet für Patienten mit starker Platzangst (Klaustrophobie), die bisher in herkömmlichen MRT-Geräten nur mit Sedierung untersucht werden konnten. Auch stark übergewichtige Menschen, denen eine herkömmliche MRT durch die Enge der Untersuchungsröhre bisher versagt blieb, können hier untersucht werden.

Die  Weiterentwicklung des offenen Kernspintomographen (APERTO Lucent von Hitachi Medical Systems) liefert eine nochmals erheblich verbesserte Bildqualität auch bei schwierig zu untersuchender Regionen.

Vor allem für Kinder oder Patienten mit Platzangst / Übergewicht ist die offene MRT besonders geeignet.

Bei GKV-Patienten können wir diese Untersuchung leider nur als IGEL-Leistung anbieten. Der medizinische Dienst der gesetzlichen Krankenkassen bewilligt die Übernahme der Kosten als Einzelentscheidung. Es lohnt sich in jedem Fall eine Anfrage bzw. ein Antrag zur Kostenübernahme durch die eigenen Krankenkassen. Den Antrag auf Kostenübernahme durch die gesetzliche Krankenversicherung der Untersuchung mit dem offenen MRT Aperto Lucent erhalten Sie hier.

Das 1,5 Tesla Hochfeldgerät „MAGNETOM Aera“ von Siemens steht weiterhin für die MRT in unserer Praxis zur Verfügung. Durch die breitere Öffnung und das fortschrittliche Spulensystem gelingt eine komfortablere Lagerung im Gerät mit kürzerer Verweildauer. Die Untersuchungen am Magnetom Aera werden von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Downloadbereich.